Faksimile 0887 | Seite 879
Kaudern
Kaudern häßlichen, abscheulichen Pers. etc.:
Sich vor einer solchen M. zu erniedrigen! G. 19, 225; Sie und ihre M. von Nichte. Gotter Schausp. 233; W. 15, 66 etc., vgl.: M–n- Gesicht. 29, 146. 2) der Hundshai, Squalus canicula etc., s. See-K. Mīēs- [1]: nam. Kinderwort: Eine kleine M. Görner Kindertheat. 2, 9; auch: Miese- K. Monatbl. 1, 435b; Miesekätzchen ging spazieren. Tieck etc., s. Mies. Násch- [1 und 3]: genäschige Katze und Pers.: Du warst immer eine N. Holtei Nobl. 1, 62. Núß- [12a]. Pálm- [12a]: auch allgm., s. Palme. Pánther- [5]: mit pantherähnl. Flecken, F. pardalis, auch „Tiger-K.“, und P. serval, auch „Tigerbusch-K.“, Beide auch Pardel- und (verderbt) Pferde-K. 2) [1] Getupft wie eure Pantherkätzchen. G. 12, 71. Pōl-: Iltis, Elb-K. Sealsfield Leg. 2, 116 (engl. polccat). Ríngel- [5]: F. torquata. Schílf- [5]: F. charis, Sumpfluchs. Schlépp-: Bez. eines Gaukel- oder Schwindellichts (s. d.). Schmēīchel- [1 und 3]: schmeichelnde Katze und Pers.: Wir sind hübsch und jung und Schmeichelkätzchen. G. 12, 33; 9, 374; Rückert 1, 391 etc. Schnúrr-: eine schnurrende Katze, daher bei Möser 4, 64 als Bez. eines schnurrenden Dings, Spielzeugs etc. Sēē-:
1) der Dintenfisch, Sepia.
2) eine Art Panzerfisch, Ostracion cornutus.
3) der Seebär, Phoca ursina, vgl. Meer-K. Spīēl- [1 und 3]: Katze oder Pers., die gern spielt, vgl. Spielratze. Stēīn-, Stéppen- [5]. Stínk- [5]: Viverra putorius, Fiest-K. Stóppel-: Herbst-K. Strêb(e)-:
1) [1 und 3]: eine sich sträubende Katze und Pers., vgl. von einem Fisch (Perca asper): In der Donau heißt er Ströber, in der Salzach Stren-K., Beides ohne Zweifel wegen der rauhen Schuppen, bei Basel Kutz, in der Schweiz .. Pfeiferlein. Oken 6, 269.
2) ein Spiel, wobei zwei Parteien einander an einem Strang oder Seil fortzuziehn streben, daher: Der mit seinem Weib zeucht die St–n. HSachs, in Zwist lebt, auch Strang-K.
3) veralt. Münze mit einem Greif in sträubender Stellung. Strēīt-: s. Hader-K. Stúrm- [16b und c]. Tēūfels-: die Raupe des Fichtenspinners. Tīger-: s. Panther-K. Wáld- [5]: wilde Katze: Zwickt unter sie | als Waldkatz oder Pard. V. Sh. 1, 88. Wáll- [16a]. Wíld-: Wald-K. Kinkel E. 25. Zibēth- [5]: Viverra, nam. V. zibetha und V. civetta u. ä. m.