Faksimile 0076 | Seite 68
Baderei
Baderēī, f.; –en:
1) das Baden, verächtl., s. Ei.
2) Baderstube: Ein Rauchfaß in der B. V. Sh. 3, 424.
Zsstzg.: Sal-: salbaderndes Geschwätz: Theoretische S. G. 20, 129; Moralische S–en. Kapp Od. VIII etc., vgl.: Sein Gesalbadere. L. 13, 623.