Faksimile 0031 | Seite 23
alpeln Alpelen älpelig
Ālpel(e)nĀlpel(e)n, intr. (haben):
1) mit wenig Melkvieh auf kleiner Bergweide Sennwirthschaft treiben. Stalder (s. Alpen u. Zsstzg.).
2) nach einer Alpwirthschaft riechen etc. Dazu:
Älpelig, a.:
danach aussehnd, einer Alpwirthschaft ähnlich. S. auch: Älpler.